Familienfreundlicher Geocache-Pfad der Zellstoff Pöls AG eröffnet

Geocaching - die moderne Form der Schnitzeljagd

Das gibt es seit Anfang Juli auch bei der Zellstoff Pöls AG zu erleben. Als gemeinsames Projekt mit dem BG/BRG Judenburg im Rahmen der österreichweiten Initiative „Papier macht Schule“ entstanden, ist der neu errichtete 5,5 km lange Multicache ein Spaß für die ganze Familie und lehrreich zugleich.

Juli 2018. Geocaching erfreut sich großer Beliebtheit. Das Prinzip ist einfach: Mit einem GPS-fähigen Gerät wie z.B. Smartphone macht man sich auf die Suche nach einem versteckten Schatz. Dieser besteht aus einer Dose mit einem Logbuch, in das man sich mit seinem Nickname einträgt.

Der jüngst rund um die Zellstoff Pöls AG entstandene Geocache „Abenteuer Zellstoff Pöls“ besteht aus 8 verschiedenen Stationen, Stages in der Fachsprache der Geocacher genannt. Besteht ein Geocache aus mehreren Stages, ist er ein sogenannter „Multicache“ oder „Multi“. Während die GPS-Koordinaten der ersten Stage bekannt sind, erhält der Geocacher die weiteren Koordinaten erst direkt an den weiterführenden Stages. Aber nicht nur die Koordinaten sind auf den Hinweistafeln an den Stages zu finden, sondern auch Fakten zur Zellstoff- und Papierproduktion, lustige Quizfragen und vertiefende Informationen, die mittels QR-Code am Handy aufgerufen werden können.

Große Beliebtheit bei den ersten Nutzern des Geocache-Pfads

Obwohl der Geocache-Pfad der Zellstoff Pöls AG erst seit kurzem genutzt werden kann, wurde er schon von zahlreichen Geocachern aufgesucht und erhält positives Feedback. Unter anderem wurde er auch von einer größeren SchülerInnengruppe des BG/BRG Judenburg eingeweiht, die Anfang Juli im Rahmen der internationalen Umweltkonferenz CEI im Murtal zu Gast war. Die SchülerInnen waren es auch, die die Idee zum Geocache geboren und mit der Zellstoff Pöls AG eine Partnerin zur Umsetzung gefunden haben.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Geocache der Zellstoff Pöls ein Erlebnis für SchülerInnen und Familien schaffen konnten. In sinnvoller Weise werden dabei die Hightech-Möglichkeiten eines Smartphones mit dem Erleben der Natur und spielerischem Lernen kombiniert“, erklärt Daniela Reicher, Projektverantwortliche bei der Zellstoff Pöls AG, einem der größten Hersteller von chlorfrei gebleichtem Langfasersulfat-Zellstoff in Europa.

Unterstützt wurde die Errichtung des Geocache-Pfads durch die Initiative „Papier macht Schule“, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Jugendliche umfassend über die Themen Papier und Karton sowie die in diesen Bereichen möglichen Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten zu informieren. Die Zellstoff Pöls AG war bereits mit der mehrfach ausgezeichneten Employer-Branding-Kampagne „Papier & Wir“ sehr erfolgreich in den regionalen Schulen unterwegs und engagiert sich vielseitig als attraktiver Arbeitgeber der Region.

Startkoordinaten

Die Startkoordinaten des Geocaches „Abenteuer Zellstoff Pöls“ sind: N 47°13.093´ E14°34.977
Kostenlose Anmeldung unter www.geocaching.at

Hiermit erkläre ich ausdrücklich meine Einwilligung zur Speicherung und Nutzung von Protokolldateien und zum Einsatz von Cookies. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzinformation.